Artikel

Artikel

Vorsteuerabzug bei Reisekosten im Inland

Vorsteuerabzug bei Reisekosten im Inland:

Seit 01. Mai 2016 gilt für Nächtigungen ein Steuersatz von 13 Prozent. Dies gilt für Inlandsreisen, die ausschließlich für den Betrieb durchgeführt werden. Tages- und Nächtigungsgelder sind als Bruttobeträge anzusehen. Das Frühstück wird weiterhin mit einem Umsatzsteuersatz von 10 Prozent abgerechnet.

Derzeit beträgt das pauschale Nächtigungsgeld 15 Euro. Die tatsächlichen Kosten für die Nächtigung inklusive Frühstück können weiterhin übernommen werden. Dabei kann die Rechnung durch ArbeitnehmerInnen entweder auf die Firma oder auf die reisenden Personen ausgestellt werden.

Quelle:
https://www.wko.at/Content.Node/Service/Steuern/Umsatzsteuer/Spezielles-zur-Umsatzsteuer/Vorsteuerabzug-bei-Reisekosten.html?newsletter=wkn+news.n%2fa.servicenewsletter+ausgabe+3_2016+-+created%3a+20160524+-+sent%3a+20160607.link.link+bezeichnung.original